Die Geschichte des Computers

Computergeneration IV (1967 - 1971) | Computer mit integrierten Schaltkreisen


Der Intel 4004
1969 entwickelte Ted Hoff von der Firma Intel den ersten integrierten Chip, der Steuer- und Rechenwerk auf einem einzigen Siliziumplättchen vereinte. Der „Computer auf dem Chip“ war geboren. Der Prozessor erhielt die Bezeichnung 4004. Erst 1971 durfte Intel diesen Prozessor der Öffentlichkeit vorstellen, welcher mit 108 kHz taktete. Er enthielt bereits 2300 Transistoren und konnte gleichzeitig vier Binärstellen (Dualzahlen) verarbeiten, er war somit ein 4-Bit-Prozessor.