Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2638 Begriffe, 351 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff Symbolleiste verbirgt?
 
Arpanet
Textinhalt dieses Artikels kopieren

Das Arpanet (Advanced Research Projects Agency Network) stellt den Vorläufer des heutigen Internets dar. Es wurde vom US-Militär bereits ab 1960 entwickelt, aber erst 1969 in Betrieb genommen. Die ursprüngliche Aufgabe dieses Netzwerks bestand in der Vernetzung und dem damit möglichen Datenaustausch zwischen militärischen Forschungseinrichtungen. Die Datenübertragung erfolgte dabei über Telefonleitungen. Ein Aspekt von Arpanet war die dezentrale Hierarchie: Jeder Rechner sollte beim Datensenden, Datenempfang und Weiterleiten gleichberechtig sein, und die Aufgabe eines anderen Systems übernehmen können. Des Ausfall eines Teils des Netzwerks beeinträchtigte das komplette Netzwerk damit nicht.
Später wurden dann auch zivile Einrichtungen, vor allem Universitäten und Bibliotheken, mit eingebunden. Anfang der 70er Jahre des 20. Jh. waren nahezu 40 Netzwerk-Knotenpunkte in den USA vorhanden. Bereits 1974 beschäftigten sich Wissenschaftler mit der Entwicklung des TCP/IP-Protokolls, das einen einheitlichen Übertragungsstandard definieren sollte - unabhängig vom eingesetzten Computersystem. 1983 wurden ziviler und militärischer Teil des Arpanet voneinander getrennt. Das Übertragungsprotokoll und die dazugehörige Software für das zivile Arpanet wurde rasant weiterentwickel und weltweit verbreitet. Es entstand das Interconnected Network (Internet).