Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff Mnemonik verbirgt?
 
EISA
Textinhalt dieses Artikels kopieren

Abkürzung für: Extended Industry Standard Architecture

EISA stellt einen erweiterten ISA-Busstandard mit 32Bit zum Anschluß von Erweiterungskarten auf einem Mainboard dar. Diese Erweiterungskarten sind zumeist Videokarten, Soundkarten, interne Modems und Controllerkarten für andere Peripheriegeräte. EISA wurde 1988 von einer Gruppe aus neun Unternehmen der Computerindustrie als eigentlicher Nachfolger zu ISA eingeführt. Es wurden diverse Eigenschaften der von IBM entwickelten Micro Channel Architecture übernommen, dennoch auf die Kompatibilität mit ISA geachtet. Der EISA-Bus arbeitet mit einer höheren Taktfrequenz, wodurch sich der Datendurchsatz steigern lies.