Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff NUA verbirgt?
 
ISP
Textinhalt dieses Artikels kopieren
Synonym(e):
Internet Service Provider


Internet Service Provider (ISP) sind Firmen oder auch Institutionen, die einen Zugang zum Internet anbieten und selbst Teilnetze des Internet betreiben. Jede Privatperson, Organisation oder Firma, die sich über einen ISP ins Internet einwählt, nutzt dessen Teilnetz und muss dafür zahlen. Der Internet Service Provider sorgt für den komplikationslosen Zugang in andere Netze, welche die Gesamtheit des Internet darstellen.

Die Verbindung zwischen Netzwerk und Endanwender ist über verschiedene Übertragungswege möglich. Die "letzte Meile" lässt sich beispielsweise per TV-Kabel, Mobilfunk oder Satellit überbrücken. Die in Deutschland verbreiteten DSL Anbieter setzen zudem auf bereits bestehende Kupferleitungen. Diese verlegen die Anbieter entweder in Eigenregie oder mieten Kapazitäten von anderen Netzbetreibern an. Die dafür zu zahlenden Entgelte legt die Bundesnetzagentur als regulierende Behörde fest. Das soll einen fairen Wettbewerb zwischen DSL Anbietern und der monopolistisch gewachsenen Deutschen Telekom sicherstellen.

DSL Tarife werden mittlerweile samt Datenflatrate angeboten. Kunden können das Internet also weitgehend unbegrenzt nutzen. Bei überdurchschnittlichen Datenvolumen behalten sich die jeweiligen Anbieter jedoch Sanktionen vor. Kunden haben bei den Angeboten oft die Wahl zwischen verschiedenen Leistungsstufen. Diese werden jedoch nicht garantiert und gelten als Maximalwert für den Download. Bei der im Consumerbereich üblichen, asynchronen Spielart ADSL müssen Anwender zudem mit langsamen Upload-Durchsätzen leben. In der Regel setzt ein DSL-Zugang einen Telefonanschluss voraus. Dieser verursacht zusätzliche Kosten zum DSL Tarif.