Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff Binärsystem verbirgt?
 
DIMM
Textinhalt dieses Artikels kopieren

DIMM ist die Abkürzung für Dual In-Line Memory Modules also für ein Speichermodul mit zwei Kontaktreihen.

DIMM ist wie auch SIMM eine Ausprägungsvariante eines Hauptspeichermoduls. DIMMs sind eine Bauform für 64bit-Module mit 168 Polen und besitzen Zugriffszeiten zwischen 8 und 12 ns. Um eine optimale und schnelle Übertragung zu gewährleisten sind die Kontakte meist vergoldet, verzinnt oder verbleit.

Meist sind DIMMs mit ungepufferten SDRAMs bestückt, sie wurden aber auch für andere Speicherarten, wie EDO-RAM, verwendet. DIMMs sind heute noch in der PC133 Ausführung verfügbar.