Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff Word verbirgt?
 
Deep Scan
Textinhalt dieses Artikels kopieren

Deep Scan ist wörtlich übersetzt nichts anderes als eine "tiefgründige Überprüfung" - eine häufige Programmfunktion von diversen Virenscannern, Anti-Spyware oder auch System-Tuningstools. Nutzt man diese Funktion in Virenscannern, wird eine gründliche Analyse des Dateisystems (der Ordner und Dateien) durchgeführt. Ein Deep Scan kann u.U. ziemlich lange dauern, bringt aber bessere Ergebnisse in Bezug auf Viren oder Trojaner. Dies trifft auch bei Anti-Spyware-Tools zu, da mit dem Deep Scan wirklich alle möglichen Varianten in Bezug auf einem Befall des Systems mit Spyware geprüft werden.
In Tuningtools wie z.B. einem Registry-Optimizer für Windows wird die gesamte Systemregistrierung durchsucht und alle Bereiche, die optimiert werden oder Fehler enthalten können überprüft, und dem Benutzer angezeigt.