Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff Vernetzung verbirgt?
 
ENIAC
Textinhalt dieses Artikels kopieren

Abkürzung für: electronic numerical integrator and calculator

Der ENIAC, welcher 1946 von J. M. Brainerd, J. P. Eckert, J. W. Mauchly sowie H. H. Goldstine entwickelt wurde, stellte einen Meilenstein in der Geschichte des Computers dar. Es war ein von Grund auf elektronischer Rechner. Jede neue Programmänderung dauerte Tage, da neue Verdrahtungen hergestellt werden mussten. Zudem waren die hohe Wärmeentwicklung und die geringe Lebensdauer der Röhren ein weiteres Problem.

einige technische Daten:
  • 2 Mio. $ Kosten
  • 30t Gewicht
  • 85m³ Raumbedarf
  • 160KW Stromverbrauch
  • 18000 Elektronenröhren
  • 10000 Kondensatoren
  • 6500 Widerstände
  • 7300 Relais
  • 1KB Arbeitsspeicher

    Der ENIAC war bis 1955 in Betrieb, ca. 7000 Stunden pro Jahr.